Für Ihren perfekten Einsatz: die Touch-Display-Lösungen von Grossenbacher Systeme

Technik, die begeistert

Touch-Display-Systeme als Anzeige- und Eingabegeräte haben in der Industrie mit resistiven und Infrarot-Sensoren eine lange Tradition. Durch den breiten Einsatz in Handys und Tablet-PCs hat die neue Technologie der PCAP-Touch-Systeme auch in der Industrie, im Medizinalbereich und in weiteren Marktbereichen Einzug gehalten und beeinflusst die bis dato bekannten Bedienkonzepte nachhaltig. Multi-Touch und Gestensteuerung bieten ganz neue HMI-Konzepte, die die Bedienbarkeit der Systeme massgeblich beeinflussen und bestimmen.

Anzeigesysteme
Um den verschiedensten Marktanforderungen gerecht zu werden, kommen auch Technologien wie Optical Bonding oder OGS-Systeme in unseren Lösungen zum Einsatz.

Resistive Sensorsysteme
Die resistiven Touch-Sensoren beruhen auf einer einfachen, zuverlässigen und sehr preiswerten Technologie, die sich auch sehr einfach verarbeiten lässt. Die Position des Touch-Events wird über ein Widerstandsnetzwerk bestimmt. Der Marktanteil dieser Technologie ist nach wie vor hoch.

GFG/Glas-Film-Glas-Sensorensysteme
Diese Technologie baut auf der resistiven Touch-Technologie auf und verbessert insbesondere die Oberflächenhärte, da die Folie durch ein dünnes Glas ersetzt wird. Diese Systeme werden eingesetzt, wo preiswerte und besonders robuste Systeme gefragt sind.

PCAP-Sensorsysteme
Diese Technologie beruht auf Kapazitätsänderungen. Auf einem Träger (Glas oder Folie) wird auf beiden Seiten eine durchsichtige, leitende Struktur aufgebracht, die dadurch einzelne Kapazitäten bilden. Durch die Annäherung eines Fingers an den Sensor wird die entsprechende Kapazität verändert. Diese Kapazitätsänderung wird messtechnisch ausgewertet und führt zu einem Touch-Event. Im Normalfall wird der Touch-Sensor hinter einem Frontglas angebracht, das bis zu 10 mm dick sein kann. Dadurch reduziert sich jedoch die Empfindlichkeit der Auswertung.

IR-Sensorsysteme
Auf dem Frontglas eines IR-Systems wird eine Infrarot-Matrix mithilfe von Leuchtdioden dargestellt. Die für das menschliche Auge unsichtbaren Infrarot-Strahlen werden auf der gegenüberliegenden Seite mit Leuchtdioden detektiert. Werden diese Strahlen mit einem beliebigen Gegenstand unterbrochen, wird das als Touch-Event erkannt.

Herausforderungen

Um den Anforderungen in den verschiedensten Einsatzgebieten optimal gerecht zu werden, sind Erfahrungen und Technologiekompetenz von zentraler Bedeutung. Robuste Systeme mit der richtigen Technologie in der Qualität und zu den Kosten zu entwickeln, die es Ihnen ermöglichen, im Markt erfolgreich zu agieren, ist eine Herausforderung, der wir uns täglich erfolgreich stellen.  

Lösung

Aufgrund unserer langjährigen und umfangreichen Erfahrungen bei der Entwicklung und Integration von Display- und Touch-Systemen sind unsere Entwicklungsingenieure in der Lage, mit dem Kunden schnell optimale, kundenspezifische Lösungen zu entwickeln und das Produkt effizient in die Serie zu überführen. Entwicklung – Produktion – After Sales! Alles aus einer Hand.